News

Zum Beitrag

STARKE Frauen. STARKES Niederösterreich - Mistelbach

Es war eine tolle Veranstaltung in Mistelbach mit unserer Bundesleiterin und Spitzenkandidatin Dorothea Schittenhelm, Landesleiterin Petra Bohuslav und den Wahlkreiskandidatinnen.

Zum Beitrag

Schittenhelm: Brustkrebs-Früherkennungsprogramm muss verbessert werden

Weltbrustkrebstag: Früherkennung kann Leben retten -
rechtzeitige Vorsorge ist die beste Prävention
 
"Das im Jahr 2014 eingeführte Brustkrebs-Früherkennungsprogramm kommt nicht in der gewünschten Art und Weise bei den Patientinnen an", kritisiert ÖVP Frauen-Chefin Dorothea Schittenhelm. Nachhohlbedarf gibt es sowohl bezüglich der Anzahl der Frauen, die an dem Programm teilnehmen als auch bei der Dokumentation der Untersuchungen.

Zum Beitrag

STARKE Frauen. STARKES Niederösterreich!

Auftakt zu den insgesamt sieben Wahlkreis-Veranstaltungen mit den Wir Niederösterreicherinnen-ÖVP Frauen. Tolle Stimmung in Zwettl mit großartigen Frauen: Bundesleiterin und Spitzenkandidatin auf der NÖ-Landesliste Dorothea Schittenhelm und die Kandidatinnen aus dem Regionalwahlkreis Waldviertel. Danke an unsere Landesleiterin LR Petra Bohuslav und ihr Team!

Zum Beitrag

Großartige Veranstaltung der Frauen Union der CDU Deutschlands

Unsere Bundesleiterin verwies in ihren Grußworten auf die vielen Gemeinsamkeiten der Schwesterparteien.

'Die Gesellschaft, das Land, die Parteien brauchen das Leistungspotential, die soziale Kompetenz, die Kreativität und die Eigenverantwortung von Frauen'.

Zum Beitrag

Bundesdelegiertentagung der Frauen Union der CDU Deutschland

Interessantes Referat zur Situation der EU, speziell zum Brexit. Danke an Vizepräsident David McAllister, MdEP.

Zum Beitrag

Frauen für Merkel

Auf Einladung der Frauen Union der CDU Deutschlands nahm unsere Bundesleiterin Dorothea Schittenhelm am Bundesdelegiertentag in Niedersachsen teil: "Nicht nur Deutschland, nicht nur Europa, sondern die ganze Welt braucht Angela Merkel!"

Zum Beitrag

Gratulation an Sebastian Kurz und sein Team

98,7 Prozent für Sebastian Kurz - mehr Frauen in politischen Spitzenpositionen


„Ich gratuliere unserem Bundesparteiobmann Sebastian Kurz zu diesem hervorragenden Ergebnis sehr herzlich“, so ÖVP Frauen-Chefin Dorothea Schittenhelm anlässlich des heutigen Bundesparteitages der Volkspartei in Linz.

Zum Beitrag

Schittenhelm begrüßt Einigung beim Mindestlohn

1.500 Euro Mindestlohn ist Schritt in die richtige Richtung, vor allem Frauen profitieren


"Wir begrüßen die Einigung der Sozialpartner auf 1.500 Euro Mindestlohn als ersten wichtigen Schritt", so ÖVP Frauen-Chefin Dorothea Schittenhelm.

Zum Beitrag

Schittenhelm macht sich für Gendermedizin stark

ÖVP-Frauensprecherin: Frauen und Männer sind anders krank! Sechs-Parteien-Antrag im Gleichbehandlungsausschuss

In der letzten Sitzung des Gleichbehandlungsausschusses stand das Thema Frauengesundheit auf der Tagesordnung.

Zum Beitrag

Tiefe Trauer um Alois Mock

„Mit dem Ableben von ÖVP-Ehrenparteiobmann Dr. Alois Mock haben wir heute einer der bedeutendsten österreichischen Politiker der Zweiten Republik verloren“, so ÖVP Frauen-Chefin Dorothea Schittenhelm. Zeit seines Lebens habe Alois Mock konsequent ein christlich-soziales Welt- und Menschenbild hochgehalten. Er stand für eine „werteorientierte Politik, deren Grundsätze die universalen Menschenrechte, ein liberales Grundrechtsverständnis und ein unerschütterliches Bekenntnis zu Demokratie und Rechtsstaat“ einschließen. 

Zum Beitrag

Gratulation an Elisabeth Köstinger

"Mit Elli Köstinger übernimmt eine engagierte und erfahrene Politikerin die Führung in der ÖVP-Parteizentrale“, so die Bundesleiterin der ÖVP Frauen Dorothea Schittenhelm, die der neuen Generalsekretärin herzlich zu ihrer neuen Aufgabe gratuliert. 

Zum Beitrag

ÖVP Frauen: Klare Entscheidung für Sebastian Kurz

Einstimmiger Beschluss des ÖVP-Bundesparteivorstandes - mehr Frauen in der Politik

"Unserer jahrelangen Forderung nach der gleichberechtigten Teilhabe von Frauen in allen politischen Bereichen und Funktionen sind wir heute einen entscheidenden Schritt näher gekommen", so die Bundesleiterin der ÖVP Frauen Dorothea Schittenhelm nach der Sitzung des ÖVP-Bundesparteivorstandes. "Das Reißverschlusssystem auf allen Listen hat es in Österreich noch nie gegeben und ist auch international richtungsweisend."

Zum Beitrag

Internationales Treffen der ÖVP Frauen: "Vorbild Schweiz!"

ÖVP Frauen empfingen Delegation der CVP Frauen – im Mittelpunkt standen die Themen Pensionssplitting und Gendermedizin


Unter dem Motto "Vorbild Schweiz! Was wir von unseren Nachbarinnen lernen können" trafen sich heute Vertreterinnen der CVP Frauen Schweiz unter der Leitung von Präsidentin Babette Sigg Frank und Vertreterinnen der ÖVP Frauen unter der Leitung von Bundeleiterin Dorothea Schittenhelm. "Wir freuen uns sehr, unsere Schweizer Kolleginnen heute in Wien begrüßen zu dürfen. Seit vielen Jahren pflegen wir enge politische Verbindungen und einen regen Austausch zu frauenpolitischen Themen", so Schittenhelm, die betont, dass die Schweiz unter anderem beim Thema Pensionssplitting Österreich weit voraus ist.

Zum Beitrag

Wie steht es um die Rechte der Frau und um die Gleichstellung der Geschlechter?

Frauen spielen eine entscheidende Rolle für die Entwicklung der Gesellschaft. Die Strategie des Ausschusses für die Rechte der Frau und die Gleichstellung der Geschlechter im Europäischen Parlament trägt diesem Faktum Rechnung. In der Generalversammlung der EVP-Frauen in Brüssel wurden die aktuellen Entwicklungen in den Mitgliedsstaaten diskutiert und neue, zukunftsweisende Strategien entwickelt.

Zum Beitrag

Schittenhelm: Gratulation an die neue Landesleiterin der OÖVP Frauen Doris Schulz

Starke Stimme für die Oberösterreichischen Frauen − Großer Dank an Claudia Durchschlag

Beim heutigen 22. Ordentlichen Landestag der OÖVP Frauen unter dem Motto „Frauen mitten im Leben“ wurde Doris Schulz mit 97,5 Prozent der Delegiertenstimmen zur neuen Landesleiterin gewählt. „Zu diesem hervorragenden Ergebnis gratuliere ich Doris Schulz sehr herzlich und bin überzeugt, dass sie unsere Oberösterreichische Landesgruppe als erfahrene Politexpertin in eine erfolgreiche Zukunft führen wird“, so die Bundesleiterin der ÖVP Frauen Dorothea Schittenhelm, die betont, dass sich die OÖVP Frauen besonders durch ihre Vielseitigkeit, ihren Mut, ihre Authentizität und vor allem ihre Überzeugungskraft bei allem, was sie tun, auszeichnen.

Zum Beitrag


ÖVP-Frauensprecherin nimmt an parlamentarischer Delegationsreise nach Island teil

„Eine sehr interessante Reise mit tiefen politischen und persönlichen Einblicken.“ Mit diesen Worten beschreibt ÖVP-Frauensprecherin Abg.z.NR Dorothea Schittenhelm ihre Eindrücke als Teilnehmerin einer Delegationsreise nach Island unter Ägide von Nationalratspräsidentin Bures. „Die erste österreichische parlamentarische Delegation nach Island seit dessen Staatsgründung. Und das mit lauter Frauen – das ist ein gutes und wichtiges Zeichen“, freut sich Schittenhelm.

Zum Beitrag

Schittenhelm: Gratulation an die neue Landesparteiobfrau der Volkspartei Niederösterreich Johanna Mikl-Leitner

Erste Frau an der Spitze der Volkspartei Niederösterreich – eindrucksvolle 98,5 Prozent Zustimmung

„Im Namen der ÖVP Frauen gratuliere ich Johanna Mikl-Leitner zu ihrer neuen Funktion als Landesparteiobfrau der Volkspartei Niederösterreich. Und ich gratuliere auch der Bezirksleiterin der ÖVP Frauen Mödling Andrea Kö, die zu ihrer Stellvertreterin gewählt wurde“, so ÖVP Frauen-Chefin Dorothea Schittenhelm anlässlich des heutigen 45. Ordentlichen Landesparteitages der VP NÖ. Besonders erfreut zeigt sich Schittenhelm darüber, dass „erstmals eine Frau an der Spitze der Volkspartei Niederösterreich steht“ und insgesamt vier von den sechs Spitzenfunktionen von Frauen bekleidet werden.

Zum Beitrag

Schittenhelm: Dank, Respekt und Anerkennung für Landeshauptmann Erwin Pröll

Herausragender politischer Gestalter übergibt seine Ämter und ein exzellent aufgestelltes Bundesland

Anlässlich der Verabschiedung von Landeshauptmann Erwin Pröll beim heutigen Landesparteitag der niederösterreichischen Volkspartei bedankt sich ÖVP Frauen-Chefin Dorothea Schittenhelm für dessen unermüdlichen Einsatz für Land und Leute: „In seiner mehr als 24-jährigen Amtszeit als Landeshauptmann hat Erwin Pröll nicht nur den Aufschwung Niederösterreichs maßgeblich mitgestaltet und das Land exzellent politisch vertreten, sondern auch über die Landesgrenzen hinweg hatte seine Stimme immer besonderes Gewicht“, so Schittenhelm, die dem scheidenden Landeshauptmann großen Respekt und Anerkennung für seine herausragenden und vielseitigen Verdienste um das Bundesland Niederösterreich zollt.

Zum Beitrag

Schittenhelm: Gratulation an Rendi-Wagner

Weltfrauentag - mehr Gerechtigkeit beim Einkommen


ÖVP Frauen-Chefin Dorothea Schittenhelm gratuliert der neuen Gesundheits- und Frauenministerin Pamela Rendi-Wagner: "Wir begrüßen es, dass eine Frau, die über viel Erfahrung vor allem im Gesundheitsbereich verfügt, die Ämter der leider viel zu früh verstorbenen Sabine Oberhauser übernommen hat und hoffen, auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit."

Zum Beitrag

8. März = Internationaler Frauentag

Wir wünschen allen Frauen alias Superheldinnen einen großartigen 106. Weltfrauentag!

Zum Beitrag

Was Frauen wollen – Stark.Schwarz.Weiblich

Frauen erbringen immense Leistungen – ob für Familie, Kinder oder Beruf. Umso wichtiger ist es, anlässlich des Internationalen Frauentages frauenrelevante Themen in den Fokus zu rücken. Die ÖVP Frauen sprechen sich für gleiche Rechte, gleiche Chancen und gleiches Einkommen aus und sind sich einig: Chancengleichheit darf nicht nur ein Schlagwort sein!

Zum Beitrag

Internationaler Weltfrauentag: Frauen stärker einbinden

ÖVP Frauen-Chefin Dorothea Schittenhelm betont, dass „es in Österreich viele großartige Frauen gibt, die noch stärker in die Entwicklung des Landes eingebunden werden müssen, und zwar auf allen Ebenen“. Die heutige Veranstaltung ist ein Aufruf an alle Frauen, sich verstärkt einzubringen und an der weiteren Verbesserung von Frauenleben mitzuarbeiten.

Zum Beitrag

Schittenhelm zum Equal Pay Day: Ungerechtigkeiten beim Einkommen endlich beenden

Gleicher Lohn für gleiche Arbeit – keine Gleichberechtigung ohne Entgeltgleichheit

„Die neuesten Zahlen des Rechnungshofes belegen, dass bei der Beseitigung von Einkommensunterschieden zwischen Frauen und Männern nicht viel voran geht“, so ÖVP Frauen-Chefin Dorothea Schittenhelm. Seit dem ersten Einkommensbericht des Rechnungshofes 1998 hat sich das Bruttojahreseinkommen von Frauen nur um ein  Prozent im Vergleich zu jenen der Männer erhöht – von 60,6 auf 61,6 Prozent. Auch beim Vollzeit-Vergleich haben Frauen deutlich weniger Gehalt als Männer – im Jahr 2015 waren es 17,3 Prozent weniger. „Die Anstrengungen, die Gehaltsschere zu schließen, fruchten bislang wenig.“

Zum Beitrag

Trauer um Sabine Oberhauser

"Der Tod von Gesundheits- und Frauenministerin Sabine Oberhauser erschüttert uns zutiefst", so ÖVP Frauen-Chefin Dorothea Schittenhelm.

Zum Beitrag

6. Februar: Internationaler Tag gegen weibliche Genitalverstümmelung

"Gewalt gegen Frauen, in welcher Form auch immer, darf niemals toleriert werden!", so Bundesleiterin Schittenhelm anlässlich des Internationalen Tages gegen weibliche Genitalverstümmelung.


#EndFGM

Zum Beitrag

Weltkrebstag: Schittenhelm fordert mehr Präventionsprogramme für Raucherinnen

Alarmierende Zahlen bei LungenkrebsFrauen besonders betroffen

Lungenkrebs ist die häufigste und tödlichste Tumorerkrankung, an der pro Tag etwa 4400 Menschen weltweit sterben. Allein in Österreich erkranken pro Jahr 4500 Menschen an Lungenkrebs. Im Vergleich erkranken Männer häufiger, doch Frauen holen auf. Mittlerweile sind rund doppelt so viele Frauen wie noch vor 20 Jahren betroffen. Auch insgesamt steigen die Zahlen an, weltweit um knapp 5 Prozent pro Jahr. „Das ist eine alarmierende Entwicklung! Hier müssen dringend mehr präventive Maßnahmen gesetzt werden, vor allem auch für Mädchen und Frauen“, fordert ÖVP Frauen-Chefin Dorothea Schittenhelm anlässlich des Weltkrebstages.

Zum Beitrag

Schittenhelm: Neues Arbeitsprogramm der Bundesregierung stellt Weichen für eine sichere Zukunft

ÖVP Frauen-Chefin sieht entscheidende Verbesserungen für die Bürgerinnen und Bürger und dankt Vizekanzler Mitterlehner für die erfolgreiche Verhandlung


"Die intensiven Verhandlungen in den vergangenen Tagen haben sich gelohnt. Unsere Bundesregierung hat sich auf ein umfangreiches Arbeitsprogramm geeinigt, das unser Land voranbringen wird", ist ÖVP Frauen-Chefin Dorothea Schittenhelm überzeugt. Vor allem die Einführung des flächendeckenden Mindestlohns von 1.500 Euro werde seitens der ÖVP Frauen besonders begrüßt, denn noch immer verdienen rund 300.000 Vollzeitbeschäftigte weniger als 1.500 Euro brutto pro Monat. "Wer arbeitet, muss auch davon leben können. Insbesondere Frauen profitieren von der Einführung des Mindestlohns, da sie nach wie vor öfter in niedrig entlohnten Branchen und Berufen arbeiten."

Zum Beitrag

Schittenhelm: Gendermedizin stärker in den Mittelpunkt rücken!

ÖVP Frauen fordern optimale Diagnose und Behandlung von Frauen und Männern


Frauen und Männer sind anders krank. Dennoch ist in der Medizin der Prototyp Patient nach wie vor männlich. Daher setzen sich die ÖVP Frauen seit mehr als zehn Jahren für eine geschlechterspezifische Diagnose und Behandlung von Frauen und Männern ein.

Zum Beitrag

Schittenhelm zum Brustkrebsscreening

Zu viel Geld für zu wenig Nutzen
ÖVP-Frauensprecherin fordert Evaluierung des Vorsorgeprogramms, um die Situation zu verbessern

Zum Beitrag

Schittenhelm: Frauen vor häuslicher Gewalt schützen

Hinschauen, nicht wegschauen! Häusliche Gewalt leider für viele Frauen Realität

 

Jede fünfte Frau in Österreich und jede dritte Frau innerhalb der Europäischen Union ist zumindest einmal in ihrem Leben Opfer häuslicher Gewalt. „Jede dieser betroffenen Frauen, ist eine zu viel. Häusliche Gewalt ist eine Straftat und keine private Angelegenheit. Deshalb müssen wir auch weiterhin nicht nur darüber sprechen, sondern auch entsprechende Maßnahmen setzen“, so ÖVP Frauen-Chefin Dorothea Schittenhelm anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen.

Zum Beitrag

1,33 Prozent mehr Gehalt für Handelsangestellte

Trotzdem bleiben die Abschlüsse im Handel, einer Branche mit hohem Frauenanteil, hinter denen der Metallindustrie mit 1,67 Prozent.

Zum Beitrag

Metaller Abschluss

Die vollständige Anrechnung von Karenzzeiten für dienstzeitabhängige Ansprüche wie Urlaubsanspruch oder Jubiläumsgelder, ist ein erster wichtiger Schritt in die richtige Richtung.

Zum Beitrag

Erdbeben in Italien: Helfen Sie jetzt!

Spenden für die Erdbebenopfer können auf das folgende Konto des Italienischen Zivilschutzverbandes eingezahlt werden. Vielen Dank!

Zum Beitrag

Equal Pay Day: Schittenhelm fordert konkrete Maßnahmen zum Schließen der Gehaltsschere

Chancengleichheit darf nicht nur ein Schlagwort sein: Gleiche Rechte – gleiche Chancen – gleiches Einkommen

Bei den Einkommensunterschieden zwischen Frauen und Männern gibt es leider noch immer viel zu tun. Im europäischen Vergleich liegt Österreich nach wie vor auf den hinteren Plätzen. "Zwar sind Frauen inzwischen genauso gut oder besser qualifiziert als Männer, dennoch sind ihre beruflichen Perspektiven immer noch schlechter und sie verdienen nach wie vor weniger", so ÖVP Frauen-Chefin Dorothea Schittenhelm, die betont, dass jene Maßnahmen, die zur Verringerung des Einkommensunterschiedes beitragen sollen, auf ihre Wirksamkeit hinterfragt werden müssen.

Zum Beitrag

Schittenhelm gratuliert der neuen Landesleiterin Petra Hairitsch

Beim heutigen ao. Landestag der ÖVP Frauen Kärnten wurde Petra Hairitsch mit 100 Prozent zur neuen Landesleiterin gewählt. "Zu diesem exzellenten Ergebnis gratuliere ich ihr sehr herzlich", so die Bundesleiterin der ÖVP Frauen Dorothea Schittenhelm, die betont, dass Hairitsch eine verantwortungsvolle Aufgabe übernimmt, vor allem im Hinblick auf die Landtagswahl 2018.

Zum Beitrag

1. Oktober - Internationaler Brustkrebstag

Bundesleiterin Schittenhelm anlässlich des Internationalen Brustkrebstages:

Zum Beitrag

Gratulation an die neue Seniorenbund-Präsidentin Ingrid Korosec

Mit neuem Schwung wird die neue Präsidentin den Österreichischen Seniorenbund in eine gute Zukunft führen

„Mit Ingrid Korosec steht auch in Zukunft eine exzellente Persönlichkeit an der Spitze des Österreichischen Seniorenbundes“, so ÖVP Frauen-Chefin Dorothea Schittenhelm, die betont, dass die neue Präsidentin sowohl die politische als auch parteipolitische Erfahrung für diese Spitzenposition mitbringt. „Ich gratuliere ihr zu diesem großartigen Wahlergebnis und freue mich, dass sie als erste Frau in der Geschichte des Seniorenbundes den Bundesvorsitz übernimmt – damit werden zwei von sechs ÖVP-Teilorganisation von Frauen geleitet. Wir haben bereits in der Vergangenheit erfolgreich zusammengearbeitet und werden das auch in Zukunft tun!“

Zum Beitrag

Schittenhelm gratuliert dem neuen ÖAAB-Bundesobmann August Wöginger

Mit 100 Prozent wurde August Wöginger als ÖAAB-Obmann bestätigt. "Zu diesem fulminanten Ergebnis gratuliere ich meinem langjährigen Parlamentskollegen sehr herzlich", so ÖVP Frauen-Chefin Dorothea Schittenhelm, die betont, dass Wöginger die notwendige Erfahrung und Weitblick für die Funktion an der Spitze des ÖAAB mitbringt. "Die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sind bei ihm in den besten Händen. Ich freue mich darauf, unsere hervorragende Zusammenarbeit innerhalb der ÖVP-Familie fortzusetzen und wünsche ihm viel Kraft und Erfolg."

Zum Beitrag

ÖVP Frauen bei der Heiligsprechung von Mutter Teresa

"Unermüdliche Arbeiterin der Barmherzigkeit": Am Sonntag, 4. September 2016, wurde Mutter Teresa von Papst Franziskus heiliggesprochen. Mehr als 120.000 Menschen waren auf dem Petersplatz, darunter auch die Delegation der ÖVP Frauen.

Anlässlich der Heiligsprechungsmesse von Mutter Teresa reiste eine Delegation der ÖVP Frauen unter der Leitung von Bundesleiterin und Nationalratsabgeordneten Dorothea Schittenhelm nach Rom. Begleitet wurde sie von der Zweiten Landtagspräsidentin Manuela Khom, Landesleiterin aus der Steiermark, der Nationalratsabgeordneten Elisabeth Pfurtscheller, Landesleiterin aus Tirol,  der Bezirksvorsteherin Veronika Mickel-Göttfert, Landesleiterin aus Wien, der ehemaligen Landtagsabgeordneten und Bürgermeisterin Andrea Fraunschiel, Landesleiterin aus dem Burgenland, sowie weiteren Mitgliedern des ÖVP Frauen Bundesvorstandes und Gemeinderätin Eva Martina Strobl, Gemeindeleiterin der ÖVP Frauen Bisamberg.

Zum Beitrag

ÖVP Frauen erinnern sich mit Respekt, Hochachtung und Dankbarkeit an Marga Hubinek

„Mir hat die Politik immer Freude gemacht" – dieser Satz ist untrennbar mit Marga Hubinek verbunden. Als erste Frau im Nationalratspräsidium hat sie Zeit ihres Lebens für die Rechte von Frauen gekämpft. Sie ist mutig ihren Weg gegangen, der oft auch mit persönlichen Risiken verbunden war. „Marga Hubinek war, ist und wird für uns immer ein Vorbild bleiben“, so ÖVP Frauen-Chefin Dorothea Schittenhelm.

Zum Beitrag

Langjährige Forderung der ÖVP Frauen nach Rehab Zentren für Kinder erfüllt

ÖVP Frauenchefin Schittenhelm freut sich, dass die langjährigen Forderungen der ÖVP Frauen nach Rehab Zentren für Kinder teilweise realisiert werden.

Damit wird ein erster großer Schritt zur Rehabilitierung von Kindern und Jugendlichen in Österreich gesetzt. Bisher mussten die Familien mit ihren kranken Kindern in das benachbarte Ausland zur Behandlung ausweichen.

Zum Beitrag

Internationale Klausur der ÖVP Frauen: Mehr Sicherheit für Europa

ÖVP Frauen trafen sich mit Schwesterparteien zum Meinungsaustausch in Asyl- und Flüchtlingsfragen

Unter dem Motto "Sicherheit für Europa" trafen sich am 24. und 25. Juni auf Einladung der ÖVP Frauen christlich-soziale Politikerinnen aus Deutschland, der Schweiz, Tschechien und Südtirol zum Meinungsaustausch in Asyl- und Flüchtlingsfragen in Seefeld, Tirol. "Im Zentrum steht der Erhalt der christlich- europäischen Wertekultur, insbesondere in Bezug auf die rasche Integration jener, die in Österreich bleiben werden. Denn nur wer die Landessprache versteht und spricht, hat auch die Chance, eine Arbeit zu finden oder eine entsprechende Ausbildung zu machen", so ÖVP Frauen-Chefin Dorothea Schittenhelm, die betont das hier vor allem die Sprachförderung von großer Bedeutung ist. "Es ist vor allem auch wichtig, dass Frauen durch die derzeitige Situation keine Einschränkungen in ihrem persönlichen Freiraum zulassen."

Zum Beitrag

Schittenhelm zum Weltflüchtlingstag: Gemeinsam sind wir stärker

Laut UNHCR-Angaben waren 2015 weltweit rund 65 Millionen Menschen auf der Flucht. "Mehr Hilfe vor Ort und eine gemeinsame europäische Flüchtlingspolitik", ist laut ÖVP Frauen-Chefin Dorothea Schittenhelm "die einzig richtige Antwort auf die stetig steigende Zahl an Menschen, die weltweit auf der Flucht sind."

Zum Beitrag

Schittenhelm zum Internationalen Tag für die Beseitigung sexueller Gewalt in Konflikten

Mehr Schutz für Frauen auf der Flucht!

 

Laut UNHCR ist fast die Hälfte der Flüchtlinge weltweit weiblich und das Risiko für Frauen, während ihrer Flucht Opfer sexueller Gewalt zu werden, sehr groß. „Deshalb fordern wir ÖVP Frauen weitere Maßnahmen ein, um die Gefahrenquellen für Frauen und auch minderjährige unbegleitete Flüchtlinge in den Flüchtlingslagern zu reduzieren und sie bestmöglich zu schützen“, so ÖVP Frauen-Chefin Dorothea Schittenhelm, die darauf hinweist, dass sexuelle Gewalt in bewaffneten Konflikten im internationalen Strafrecht als Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit definiert ist und dass seit der Wiener Menschenrechtskonferenz 1993 und der Pekinger Frauenrechtskonferenz 1995 wichtige internationale Abkommen und nationale Gesetze zum Schutz von Frauen geschaffen wurden.

Zum Beitrag

Reform des Kinderbetreuungsgeldes

Im Zuge der Kinderbetreuungsgeld-Reform werden alle vier bisherigen Pauschalvarianten in ein Kinderbetreuungsgeld-Konto zusammengeführt. Dabei wird es eine Gesamtsumme von maximal 16.449 Euro für Eltern geben, unabhängig von der Bezugsdauer.

Die Reform soll vor allem mehr Flexibilität und Wahlfreiheit mit sich bringen. So können Eltern künftig zwischen einer Bezugsdauer von 12 bis 28 Monaten für einen Elternteil oder von 15 bis 35 Monaten für beide Elternteile wählen. Die gewählte Dauer kann einmal verändert werden, beim erstmaligen Wechsel können Eltern parallel Kinderbetreungsgeld beziehen.

Zum Beitrag

Schittenhelm: Starke Frauen für eine bessere Zukunft

Auf Einladung von Landesleiterin Claudia Durchschlag besucht ÖVP Frauen-Bundesleiterin Dorothea Schittenhelm Oberösterreich

„In Österreich engagieren sich mehr als 3,3 Millionen Menschen ehrenamtlich und leisten damit einen wichtigen Beitrag zum Erhalt unseres gut funktionierenden Sozialsystems“, betont ÖVP Frauen-Chefin Dorothea Schittenhelm anlässlich ihres Besuchstages in Oberösterreich am Freitag, bei dem sie auch das Hilfswerk in Eferding besuchte, das sein 20-jähriges Bestehen feierte. „Die Herausforderung vor denen wir vor allem im Pflege- und Betreuungsbereich stehen, können nur das Engagement der vielen Ehrenamtlichen bewältigt werden. Daher möchte ich mich ganz besonders bei den Frauen und Männern, die beim Hilfswerk Eferding in den vergangenen 20 Jahren hervorragende Arbeit geleistet haben, für ihren unschätzbaren Einsatz bedanken.“

Zum Beitrag

Schittenhelm: Wir Frauen sind in allen Bereichen mit dabei und mitten drinnen!

ÖVP-Frauenchefin freut sich auf Zusammenarbeit mit der neuen Frauenministerin Sabine Oberhauser - "Wir Frauen sind die Kraft in diesem Land"
 
Frauenpolitik ist eine klassische Querschnittsmaterie - denn wir Frauen sind in allen Bereichen mit dabei und mitten drinnen. Daher könnten die Frauenagenden in jedem Ressort mitangesiedelt sein. Die Frage ist daher, welche Ministerin die nötige Kraft und Emotion aufbringt, um für die Frauen möglichst viel möglichst effizient
umzusetzen. Ich bin zuversichtlich, dass bei Ministerin Sabine Oberhauser die Frauenagenden gut aufgehoben sein werden. Das erklärte ÖVP-Frauenchefin Abg. Dorothea Schittenhelm heute, Donnerstag, im Plenum des Nationalrates, wo die Übertragung der Frauenagenden in das Bundesministerium für Gesundheit diskutiert wurde.

Zum Beitrag

Mehr Frauen in die Kommunalpolitik!

Viele Frauen tragen erfolgreich Verantwortung in der Kommunalpolitik, aber das Land braucht noch viele mehr

Unter dem Motto „Regional vernetzen – gemeinsam stärker“ trafen sich am 3. und 4. Juni 2016 auf Einladung der ÖVP Frauen zahlreiche Landtagsabgeordnete, Bürger- und Vizebürgermeisterinnen sowie Gemeindepolitikerinnen zu einer zweitägigen Konferenz in Graz. Im Mittelpunkt des hochkarätig besetzten Treffens, das in Kooperation mit der politischen Akademie der ÖVP bereits zum siebten Mal stattfand, stand neben bundespolitischen Themen vor allem das erfolgreiche Engagement von Frauen in der Kommunalpolitik.

Zum Beitrag

Schittenhelm zum Kinderbetreuungsgeld-Konto: Familienministerin Karmasin hat’s geschafft!

Reform des Kinderbetreuungsgeld-Kontos bringt wesentliche Verbesserungen für Familien auf den Weg

„Trotz langwieriger Verhandlungen ist es unserer Familienministerin Sophie Karmasin gelungen, das Kinderbetreuungsgeld im Sinne der Familien zu reformieren“, so ÖVP Frauen-Chefin Dorothea Schittenhelm, die darauf hinweist, dass das die Familienministerin mit dieser Reform dem Wunsch vieler Eltern nach mehr Flexibilität, Fairness und Partnerschaftlichkeit beim Kinderbetreuungsgeld nachgekommen sei.

Zum Beitrag

Schittenhelm: Danke an Andreas Khol

"Andreas Khol und sein Team haben einen hervorragenden Wahlkampf gemacht", so ÖVP Frauen-Chefin Dorothea Schittenhelm, die betont, dass sie es sehr bedauere, dass die notwendigen Stimmen für den Einzug in die Stichwahl zum Bundespräsidenten nicht erreicht wurden.

Zum Beitrag

Am 24. April 2016 den besten Kandidaten wählen: Dr. Andreas Khol

In wenigen Tagen ist es soweit! Die Österreicherinnen und Österreicher wählen ihren neuen Bundespräsidenten. Mit Dr. Andreas Khol haben wir dafür den besten Kandidaten.

Zum Beitrag

Schittenhelm: Gratulation an den geschäftsführenden ÖAAB- Bundesobmann August Wöginger

Mit Karl Nehammer folgt ihm ein kompetenter und durchsetzungsstarker Generalsekretär nach

"Ich kenne August Wöginger seit vielen Jahren, als verlässlichen und fachkundigen Kollegen im Parlament, der sich als Sozialsprecher einen Namen gemacht hat, und als engagierten und umsetzungsstarken ÖAAB- Generalsekretär und Landesobmann. Daher freue ich mich umso mehr, ihm heute zu seiner Bestellung als geschäftsführender Obmann des ÖAAB gratulieren zu können", so die ÖVP Frauen- Chefin Dorothea Schittenhelm, die betont, dass sie den Wechsel von Innenministerin und ÖAAB-Bundesobfrau Johanna Mikl-Leitner nach Niederösterreich mit einem lachenden und weinenden Auge sehe.

Zum Beitrag

Eine Rose für Heidi Khol

Volle Unterstützung für Heidi und Andreas Khol: „Heidi Khol ist die starke Frau an der Seite unseres Bundespräsidentschaftskandidaten Andreas Khol. Mit ihr schaffen wir am 24. April den Einzug in die Stichwahl“, sind die Bundesleiterin Dorothea Schittenhelm und Landesleiterin Veronika Mickel überzeugt.

Zum Beitrag

Schittenhelm begrüßt geplante Verbesserungen beim Brustkrebs- Früherkennungsprogramm

Früherkennung kann Leben retten – rechtzeitige Vorsorge ist die beste Prävention


"Unsere langjährige Forderung, Verbesserungen beim 2014 eingeführten Brustkrebs- Früherkennungsprogramm vorzunehmen, wird jetzt endlich in Angriff genommen", zeigt sich ÖVP Frauen-Chefin Dorothea Schittenhelm als Mitglied des Gesundheitsausschusses erfreut und betont, dass es sowohl bei der Evaluierung als auch bei der Qualitätssicherung des Österreichischen Brustkrebs-Früherkennungsprogrammes Handlungsbedarf gegeben hätte. Mit dem neuen Gesetzesentwurf würden jetzt die datenschutzrechtlichen Grundlagen geschaffen, damit die zur Durchführung erforderlichen Daten entsprechend verschlüsselt werden können. "Die Gesundheit steht für uns im Mittelpunkt. Daher muss im Interesse der Patientinnen alles unternommen werden, um nicht nur eine bestmögliche Versorgung, sondern vor allem auch eine bestmögliche Vorsorge zu gewährleisten."

Zum Beitrag


Schittenhelm zum Weltgesundheitstag: Rechtzeitige Vorsorge ist die beste Prävention

„Das Wichtigste in unserem Leben ist die Gesundheit! Um möglichst lange gesund zu bleiben, spielen neben gesunder Ernährung und ausreichend Bewegung vor allem rechtzeitige Vorsorgeuntersuchungen eine große Rolle“, so ÖVP Frauen-Bundesleiterin Dorothea Schittenhelm, die anlässlich des Weltgesundheitstages darauf hinweist, dass sich die medizinische Versorgung in Österreich zwar im internationalen Spitzenfeld befinde, jedoch hinsichtlich der Früherkennungsprogramme, insbesondere bei Osteoporose und Brustkrebs, Handlungsbedarf bestehe.

Zum Beitrag

Schittenhelm gratuliert Dr. Andreas Khol zu beeindruckenden 40.827 Unterstützungserklärungen

40.827 Menschen haben eine Unterstützungserklärung abgegeben und damit erreicht Dr. Andreas Khol die höchste Anzahl an Unterstützungserklärungen aller bisherigen Bundespräsidentschaftskandidaten. "Mit Dr. Andreas Khol haben wir einen Kandidaten für das Präsidentenamt, der das Amt mit viel Herz und Verstand ausüben wird", betont die Bundesleiterin der ÖVP Frauen Abg.z.NR Dorothea Schittenhelm.

Zum Beitrag

Schittenhelm: Besonderer Schutz und Betreuung für Frauen und Kinder auf der Flucht

ÖVP-Frauensprecherin erfreut über gemeinsamen Antrag aller Frauensprecherinnen – „Gemeinsames Vorgehen ist gutes Signal“

„Schutz, Hilfe und Betreuung für Frauen und Kinder auf der Flucht – das ist unser gemeinsames Anliegen und der Antrag aller Frauensprecherinnen der Parlamentsparteien ein gutes Signal“. Das sagte ÖVP-Frauensprecherin Abg.z.NR Dorothea Schittenhelm zu dem Antrag der Frauensprecherinnen von ÖVP, SPÖ, FPÖ, Grünen, Team Stronach und Neos, der in der Sitzung des Menschenrechtsausschusses am Mittwoch, 9.3.2016 behandelt und einstimmig beschlossen wurde.

Zum Beitrag

Schittenhelm zum Weltfrauentag: Chancengleichheit darf nicht nur
ein Schlagwort sein!

Gleiche Rechte - gleiche Chancen - gleiches Einkommen
 
"Chancengleichheit von Frauen und  Männern ist in keinem Land dieser Welt wirklich umgesetzt", erklärt ÖVP-Frauenchefin Dorothea Schittenhelm anlässlich des
Internationalen Frauentages und betont, dass deshalb alles daran gesetzt werden müsse, die Lebenswirklichkeit von Frauen nachhaltig zu verbessern. Schließlich müsse es selbstverständlich sein, dass Frauen auch überall dort, wo es um Macht, Geld und Einfluss geht, teilhaben. "Zwar sind Frauen inzwischen genauso gut oder besser qualifiziert als Männer, dennoch sind ihre beruflichen Perspektiven immer noch schlechter und sie verdienen nach wie vor weniger", so Schittenhelm weiter, die darauf aufmerksam macht, dass zwar alle Untersuchungen belegen, dass es Unterschiede beim Gehalt gebe, allerdings die Höhe des Unterschieds je nach
Untersuchungsmethode verschieden dargestellt würde.

Zum Beitrag

Respekt für Frauen!

ÖVP-Frauensprecherin Dorothea Schittenhelm sieht den Internationalen Frauentag am 8. März als "wichtiges Datum, das wir gerade in diesem Jahr besonders hervorheben wollen". Aktuell sei es natürlich auch die Situation der Frauen im Rahmen der aktuellen Flüchtlingswelle, die man beleuchten müsse, so Schittenhelm. "Die Flüchtlingsfrage
beschäftigt derzeit ganz Europa. Wir wissen, dass auch viele Frauen und Mädchen unterwegs sind auf der Suche nach einem besseren, sichereren Leben."

Zum Beitrag

Frauentag - Schittenhelm: Keine Besserung durch Einkommensberichte

ÖVP-Frauenchefin drängt auf Pensions-Anrechnung
 
ÖVP-Frauenchefin Dorothea Schittenhelm sieht in den Einkommensberichten für Unternehmen sowie im Gehaltsrechner keine Verbesserungen. Zwar könne man auch über Sanktionen diskutieren, Schittenhelm pocht aber im Gespräch mit der APA eher auf positive Anreize. Aufrecht bleibt die Forderung der ÖVP-Frauen nach vier
Jahren pensionsbegründender Zeit pro Kind.

Zum Beitrag

Wir für Andreas Khol:

Hier geht´s zum Video mit unserer Bundesleiterin.

Video: Wir für Andreas Khol.

Zum Beitrag

Schittenhelm: Pensionsgipfel bringt Verbesserungen für Frauen

Reformschritte bei den Pensionen gehen in die richtige Richtung


„Als ÖVP Frauen begrüßen wir die beim gestrigen Pensionsgipfel beschlossenen Maßnahmen zur nachhaltigen Sicherung und Werterhaltung der Pensionen“, so die Bundesleiterin der ÖVP-Frauen Dorothea Schittenhelm, die betont, dass die Reformschritte in die richtige Richtung gehen und vor allem Frauen profitieren.

Zum Beitrag

Neue Generalsekretärin

Ein herzliches Willkommen unserer neuen Generalsekretärin Janina Nolz.

Zum Beitrag

Bundespräsidentschaftswahl 2016

Wir unterstützen unseren Kandidaten Andreas Khol!
Unterstützungserklärungen jetzt unter www.andreaskhol.at

Zum Beitrag

Erfahrener.Staatsmännischer.Mutiger.

Ein erfahrener Politiker in einer schwierigen Zeit.
Ich unterstütze Andreas Khol!

Zum Beitrag

Schittenhelm: Früherkennung kann Leben retten

Für die Bundesleiterin der ÖVP Frauen steht die Bekämpfung von Krebs gesundheitspolitisch an vorderster Stelle

Weltweit steigt die Zahl der Krebserkrankungen. Allein in Österreich erkranken jährlich rund 39.000 Menschen an Krebs und etwa die Hälfte sterben an den Folgen der Krankheit. Damit ist Krebs die zweithäufigste Todesursache in Österreich und macht ein Viertel der jährlichen Sterbefälle aus. Frauen erkranken am häufigsten an Brustkrebs. „Die Bekämpfung von Krebs steht gesundheitspolitisch an vorderster Stelle. Besonders die Krebsfrüherkennung spielt eine zentrale Rolle, denn je früher der Krebs erkannt wird desto besser ist er behandelbar“, betont ÖVP-Frauenchefin Dorothea Schittenhelm anlässlich des heutigen Weltkrebstages.

Zum Beitrag

Die Jobs der Zukunft: Sind wir Frauen noch dabei?

Die Welt ist im Umbruch. Globalisierung ist vom Schlagwort zur Realität im Hier und Jetzt geworden. Frauenrechte, die wir in den letzten Jahrzehnten bei uns durchgesetzt haben, stehen wieder einmal am Prüfstand. Die Digitalisierung der Gesellschaft bewirkt, dass sich die Arbeitswelt rasant ändert. Viele, auch scheinbar sichere Arbeitsplätze werden wegfallen und Roboter, Computer und viele digitale Helfer werden Teile unserer Arbeitslast übernehmen können. Aber was machen wir dann? Es wird Verlierer und Gewinner geben. Es liegt an uns zu verhindern, dass Frauen die Verlierer dieser Entwicklung werden.

Zum Beitrag

Schittenhelm: Offene Diskussion über geschlechtsspezifische Einkommensunterschiede im Gleichbehandlungsausschuss

Auf Initiative der ÖVP-Frauensprecherin diskutieren die Ausschussmitglieder mit Experten der Sozialpartner

In der heutigen Sitzung des Gleichbehandlungsausschusses haben die Ausschussmitglieder die Möglichkeit, mit Expertinnen und Experten der Sozialpartner das Thema Gleichbehandlung und Einkommensunterschiede in der Arbeitswelt zu diskutieren. Dies geht auf eine Initiative von ÖVP-Frauensprecherin Abg. Dorothea Schittenhelm zurück. „Diese Aussprache ist sinnvoll und informativ. Wir wollten im Gespräch mit den Experten die Hintergründe der geschlechtsspezifischen Unterschiede in der Einkommensverteilung sehen und hinterfragen“, so Schittenhelm heute, Dienstag.

Zum Beitrag

Landtagspräsidentinnen verstärken ÖVP-Bundesparteispitze

Auf Vorschlag unserer Bundesleiterin Abg.z.NR Dorothea Schittenhelm wurden unsere Landesleiterinnen aus Salzburg Dr. Brigitta Pallauf und Manuela Khom aus der Steiermark, im Rahmen des Bundesparteivorstandes, einstimmig in das höchste Gremium, die Bundesparteileitung, gewählt.


Wir freuen uns!

Zum Beitrag

Schittenhelm: Andreas Khol bringt beste Voraussetzungen für das Amt des Bundespräsidenten mit

Andreas Khol war in der Vergangenheit ein Staatsmann und erfolgreicher Politiker sowohl als Nationalratspräsident als auch als Generalsekretär der Europäischen Demokratischen Union. Aber auch als langjähriger Klubobmann der ÖVP hat er es blendend verstanden über Parteigrenzen hinweg das Gespräch zu führen und auch Lösungen zu erzielen. Gerade in einer schwierigen Zeit, wie wir das heute erleben, ist es von größter Bedeutung sowohl einen Diplomaten als auch einen "Wegweiser" an der Spitze der Republik zu haben.

Zum Beitrag

Bundesleiterin Schittenhelm: Keine Toleranz für Übergriffe an Frauen und Mädchen

Wir verurteilen die nun auch in Österreich bekannt gewordenen Übergriffe in der Silvesternacht auf das Schärfste, gleich von wem diese Taten gesetzt wurden.


Gleichzeitig stellen wir ÖVP Frauen klar: wir lassen uns unseren Freiraum nicht einschränken und erwarten bestmöglichen Schutz und Sicherheit für Frauen.
In Österreich dürfen derartige Attacken nicht geduldet werden und werden von uns auf das Schärfste verurteilt.

Zum Beitrag

Schittenhelm begrüßt Reform des Kinderbetreuungsgeldes

Bundesministerin Karmasin bringt wesentliche Verbesserungen für Familien auf den Weg


Diese Reform bringt nicht nur eine Neubezeichnung des Kinderbetreuungsgeldes auf Kindergeld-Konto sondern auch wesentliche Verbesserungen und Vereinfachungen der Inanspruchnahme.

Zum Beitrag

Frauenbildungsoffensive 2016

Die "Frauenbildungsoffensive 2016" der ÖVP Frauen und der Politischen Akademie bietet mit ihrem Rufseminarangebot politisch interessierten und engagierten Frauen die Möglichkeit, sich in unterschiedlichen Interessensgebieten weiterzubilden.

Zum Beitrag

"GESCHLECHTSSPEZIFISCHES CYBERSTALKING UND –MOBBING"

Die Präsidentin des Nationalrates und die Frauen- und Gleichbehandlungssprecher/innen der Parlamentsfraktionen luden anlässlich der internationalen Kampagne „16 Tage gegen Gewalt“ gemeinsam zur Veranstaltung "GESCHLECHTSSPEZIFISCHES CYBERSTALKING UND –MOBBING" in das Palais Epstein.

Internet und mobile Kommunikationsmittel sind heute nicht mehr wegzudenkende Bestandteile unserer Lebenswelten. Neben der Fülle an Möglichkeiten und Chancen sind damit zugleich auch Gefahren verbunden. Cyber-Mobbing, Cyber-Bullying sowie Cyber-Stalking sind nur einige jener Begriffe, die verschiedene Formen der Diffamierung, Belästigung und Nötigung beschreiben. Vielfach richten sich diese neuen Ausprägungen der Gewalt gegen Mädchen und Frauen. Im Rahmen der Veranstaltung wurden präventive Strategien aufgezeigt und neue Handlungsfelder des Gewaltschutzes diskutiert.

Zum Beitrag

Schittenhelm: Gewalt an Frauen passiert hier und jetzt – nicht wegschauen, sondern hinschauen!

ÖVP-Frauensprecherin anlässlich des heutigen internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen


Opfer von physischer und psychischer Gewalt kann jede Frau, kann jedes Mädchen werden. Deshalb ist Bewusstseinsbildung, Aufklärung in den Schulen und Konsequenz im Kampf dagegen besonders wichtig. Das sagte ÖVP-Frauensprecherin Abg. Dorothea Schittenhelm heute, Mittwoch, am internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen, und führte die Arbeit von Institutionen wie die "Möwe" oder auch von Lions-Clubs und anderen karitativen Vereinen an, die in Schulen das Projekt "Mein Körper gehört mir" unterstützen.

Zum Beitrag

Landestag in Wien

Die Landesleiterin der Wiener ÖVP Frauen, Bezirksvorsteherin Veronika Mickel wurde mit 98 Prozent am 23. November 2015 in ihrem Amt bestätigt. Sie konnte eine erfolgreiche Bilanz vorlegen und verwies in ihrer Rede auf die Erfolge der Wiener Frauen bei den Gemeinderats- und Bezirksvertretungswahlen. Zudem blickte sie auf fünf Jahre zurück, die geprägt waren durch durchgängige, intensive Arbeit mit den Bürgerinnen.

Zum Beitrag

Landestag in Salzburg

Am 23. o. Landestag der ÖVP Frauen Salzburg im Mozarteum wurde am 21. November 2015 Brigitta Pallauf mit 97,6 Prozent als Landesleiterin bestätigt und wiedergewählt. „Es fand ein spannender Talk mit LL LT-Präs. LAbg. Dr. Brigitta Pallauf, BL Abg.z.NR Dorotha Schittenhelm, MEP Mag. Othmar Karas und LO LH Dr. Wilfried Haslauer zum Thema „FRAUEN STÄRKEN POLITIK“ statt. Es wurde die Zukunftsinitiative „SALZBURGERINNEN“ vorgestellt sowie zahlreiche Mitglieder für ihr großes Engagement geehrt.

Zum Beitrag

Parlament setzt Zeichen für Kinderschutz

Vertreter/innen der Parlamentsfraktionen beteiligen sich am 1. Europäischen Tag zum Schutz von Kindern

Am 1. Europäischen Tag zum Schutz von Kindern vor sexueller Ausbeutung und sexuellem Missbrauch haben heute Abgeordnete der Parlamentsfraktionen Luftballons mit Informationskarten vor dem Parlamentsgebäude steigen lassen. Die gemeinsame Aktion wurde im Rahmen der ONEinFIVE-Kampagne der Parlamentarischen Versammlung des Europarats von der Leiterin der österreichischen Delegation und Kontaktparlamentarierin der Kampagne Gisela Wurm (S) sowie Bundesrat Stefan Schennach (S) gestartet. An der Aktion beteiligten sich ferner Christine Muttonen (S), Dorothea Schittenhelm (V), Kathrin Nachbaur (V), Angelika Winzig (V), Judith Schwentner (G) und Robert Lugar (T).

Zum Beitrag

ÖVP Frauen erfreut über Einigung zur Bildungsreform

Bundesleiterin Schittenhelm sieht wichtige Weichenstellungen im Sinne der Schulautonomie und individueller Förderung unserer Kinder

„Ich freue mich, dass mit dieser Bildungsreform die Elementarpädagogik den Stellenwert eingeräumt bekommt, den sie verdient“, so Bundesleiterin Schittenhelm in einer ersten Reaktion auf die heutige Präsentation der Bildungsreform.

Zum Beitrag

Festakt anlässlich 70 Jahre ÖVP Frauen

Unmittelbar nach dem Krieg 1945 wurde der Frauenbund gegründet, der maßgeblich verantwortlich war für den Wiederaufbau des Landes, nachdem es in Schutt und Asche lag. Die Gründung der Teilorganisation Frauenbund – heute ÖVP Frauen – erfolgte wenige Tage nach Gründung der Österreichischen Volkspartei. Es dauerte allerdingst bis in den Herbst 1945 bis in allen Bundesländern die Länderorganisationen gegründet wurden.

Zum Beitrag

70 Jahre ÖVP Frauen Niederösterreich

Unser Auftrag ist es, weiter an den Rahmenbedingungen für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und der Entscheidungsfreiheit bei der persönlichen Lebensplanung zu arbeiten

„Frauen in Bewegung“ unter diesem Motto luden Wir Niederösterreicherinnen-ÖVP Frauen rund um Landesleiterin LR Dr.in Petra Bohuslav zur Festveranstaltung 70 Jahre ÖVP Frauen Niederösterreich ins Conference Center Laxenburg. Bei der Veranstaltung, die im Beisein von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll stattfand, wurde an die wichtigsten Meilensteine der Frauenpolitik in den vergangenen sieben Jahrzehnten erinnert. Dabei kamen neben Zeitzeuginnen auch die ehemaligen Landesleiterinnen Rosemarie Bauer sowie Bundesleiterin Abg.z.NR Dorothea Schittenhelm zu Wort, die über ihre Arbeit in Niederösterreich erzählten.

Zum Beitrag

Internationaler Tag der Osteoporose

Österreich braucht eine bundeseinheitliche Regelung, die vorsieht Osteoporose ab dem 50sten Lebensjahr auf Krankenschein zu behandeln

 „Jede vierte Frau über 50 Jahren erkrankt an Osteoporose, das sind alleine in Österreich ungefähr 450.000 Frauen. Trotz der hohen Anzahl von Betroffenen wurden noch immer nicht Schritte im erforderlichen Ausmaß unternommen, um dem vorliegenden Gesundheitsproblem wirksam entgegen zu treten“, berichtet ÖVP Frauenchefin Abg.z.NR Dorothea Schittenhelm.

Zum Beitrag

ÖVP Frauen gratulieren dem neuen ÖVP-Generalsekretär Peter McDonald zu seiner Ernennung

Die Bundesleiterin der ÖVP Frauen Dorothea Schittenhelm gratuliert dem frisch ernannten ÖVP-Generalsekretär Peter McDonald zu seiner neuen Funktion.

"Wir blicken der Zusammenarbeit mit Peter McDonald mit Freude entgegen und sind davon überzeugt, da er bereits in der Vergangenheit als Chef des Hauptverbandes der Sozialversicherungsträger seine Managerqualitäten bewiesen hat, dass er auch als Generalsekretär der ÖVP seine Fähigkeiten und seine Expertise hervorragend einbringen wird", so Abg.z.NR Dorothea Schittenhelm.

Zum Beitrag

Equal Pay Day 2015!

Frauen arbeiten ab 11. Oktober bis zum Jahresende gratis


Der Unterschied zwischen Frauen- und Männereinkommen beträgt trotz leichtem Rückgang gegenüber dem vergangenen Jahr, nach wie vor rund 23 Prozent, dem entsprechen statistisch 82 Tage, die Frauen länger arbeiten, um denselben Verdienst der Männer zu bekommen. "Wir ÖVP Frauen fordern erneut die Umsetzung konkreter Maßnahmen wie die Neubewertung der Arbeit, um der geringeren Bezahlung von Frauen bei gleicher Qualifikation und Ausübung gleichwertiger Arbeit entgegenzuwirken", so ÖVP Frauenchefin Abg.z.NR Dorothea Schittenhelm.

Zum Beitrag

Schittenhelm zum Internationalen Mädchentag

Auch am heurigen 11. Oktober weisen die ÖVP Frauen auf die weltweit vorhandene Benachteiligung von Mädchen hin

Der von den Vereinten Nationen etablierte Internationale Mädchentag zielt primär darauf ab, auf die schwierige Situation von Mädchen in vielen Ländern der Welt aufmerksam zu machen. Auch wir sind aufgrund der Flüchtlingswellen, die über Europa hereinbrechen und die Gesellschaft verändern werden, besonders aufgerufen, auf den sozialen Wert der Frau aufmerksam zu machen und die
Gleichstellung der Frau in der Gesellschaft zu sichern.

Zum Beitrag

Österreichisch-deutsche Diskussion zur Lösung der Flüchtlingskrise
Parlamentarier/innen einig - Solidarität und Verantwortung statt Populismus

Nach ihrer Unterredung mit Bundesratspräsident Gottfried Kneifel setzte die Delegation deutscher Bundestagsabgeordneter mit dem Vorsitzenden der Deutsch-Österreichischen Parlamentariergruppe Klaus Brähmig an der Spitze ihre Gespräche im Hohen Haus fort. Unter der Diskussionsleitung des Vorsitzenden der bilateralen Parlamentariergruppe Österreich-Deutschland, des SPÖ-Abgeordneten Johann Hechtl, standen die großen gemeinsamen Herausforderungen vor denen Deutschland, Österreich und die Europäische Union bei der Bewältigung des Flüchtlingsstroms stehen, im Mittelpunkt einer einstündigen Aussprache in betont freundschaftlicher Atmosphäre.

Europa stehe vor der größten Herausforderung seit dem Bestehen der EU, vor einer Nagelprobe für die europäische Integration, sagte ÖVP-Abgeordnete Dorothea Schittenhelm.

Zum Beitrag

ÖVP Aktionsplan Asyl

Asylrecht für jene, die uns brauchen. Zuwanderungsrecht für jene, die wir brauchen

Vizekanzler ÖVP-Bundesparteiobmann Reinhold Mitterlehner, Innenministerin Johanna Mikl-Leitner, Außenminister Sebastian Kurz und Justizminister Wolfgang Brandstetter stellten gemeinsam den "ÖVP-Aktionsplan Asyl" mit konkreten nationalen und internationalen Maßnahmen zur Bewältigung der Flüchtlings- und Asylthematik vor.

Zum Beitrag

Schittenhelm erteilt der Verkürzung der Elternteilzeit klare Absage

"Die Verkürzung der Elternteilzeit vom derzeit siebten Lebensjahr des Kindes auf das vierte, kommt nicht in Frage", so Bundesleiterin der ÖVP Frauen Abg. z.NR Dorothea Schittenhelm.

Zum Beitrag

Schittenhelm: Wiener Frauen sind enorm benachteiligt

Ungleichbehandlung bei Ultraschalluntersuchungen zwischen Frauen und Männern ist schnellstens abzustellen
 
Derzeit sind die Frauen in Wien, so sie von Ultraschalluntersuchungen der Gebärmutter beim Gynäkologen Gebrauch machen, enorm benachteiligt.
Frauen in Wien haben keinen Anspruch Ultraschalluntersuchungen auf Kasse durchführen zu lassen. Vergleichbare Ultraschalluntersuchungen bei Männern werden von der Wiener Gebietskrankenkasse bezahlt. Frauen, die sich der Unterziehung einer solchen Untersuchung nicht leisten können, haben hierbei das Nachsehen.

Zum Beitrag

Starke Frauen - Starke Worte

Unserer Bundesleiterin Abg.z.NR Dorothea Schittenhelm war es eine besondere Freude die ÖVP Frauen, im Besonderen die Kandidatinnen der ÖVP Frauen Wien auf Landes- und Bezirksliste, für den Wahlkampf zu motivieren und mit wertvollen Tipps in der heißen Wahlkampfphase beiseite zu stehen.

Zum Beitrag

Bürgerinnenabend mit den Wienerinnen Floridsdorf

Unsere Bundesleiterin Abg.z.NR  Dorothea Schittenhelm und Generalsekretärin Ruth Pinggera, MA nahmen am Bürgerinnenabend der ÖVP Frauen Floridsdorf teil.

Zum Beitrag

Erntedankfest 2015

Am Wochenende wurde unter dem Motto „Regional.Saisonal.Genial“ das 15. Erntedankfest am Wiener Heldenplatz gefeiert.

Zum Beitrag

Herzlichen Glückwunsch!

Wir gratulieren unserer niederösterreichischen Landesleiterin LR Dr. Petra Bohuslav sehr herzlich zu ihrem besonderen Geburtstag.

 

Zum Beitrag

Berufswahl nach Geschlecht: Umdenken öffnet Horizonte

Was sind eigentlich Frauenberufe?

Frauenberufe, sind Berufe in denen der Frauenanteil bei 80 Prozent liegt. Alle Frauenberufe gehören zur Gruppe der Dienstleistungsberufe. Das sind bspw. nicht wissenschaftliche Lehrkräfte, Biowissenschaftliche und Gesundheitsfachkräfte, Verkaufshilfskräfte, Modelle und Vorführerinnen, Büroangestellte ohne Kundenkontakt, personenbezogene Dienstleistungsberufe.

Der Bereich auf den sich Frauenberufe konzentrieren, ist wesentlich kleiner als jener der Männer. Es gibt lediglich 14 Frauenberufe.

Typische Männerberufe sind im Gegensatz dazu vor allem im Metall-, Elektro- und Baubereich zu finden. Männerberufe (es gibt ca. 80 davon) sind stärker segregiert als Frauenberufe. Fazit: Es gibt mehr Ausbildungsberufe, die weitgehend Männern vorbehalten sind.

Zum Beitrag

Verbesserungen des Nichtraucherschutzes

Kraft des Beschlusses des neuen Tabakgesetzes durch den Nationalrat, wird Österreich künftig weitgehend rauchfrei. Im Sinne des Gesundheitsschutzes sieht das Gesetz ab 01. Mai 2018 ein Rauchverbot für alle Gastronomiebetriebe vor.

Zum Beitrag

Verankerung des Reißverschlusssystems im Bundesparteistatut

Wir geben Frauen eine echte Chance!


Mit der Verankerung des Reißverschlusssystems im Bundesparteistatut der ÖVP im Mai 2015, erreichten die ÖVP Frauen einen Meilenstein. Das bedeutet, dass künftig die Bundes- und Landeslisten bei Nationalratswahlen und Wahlen zum Europäischen Parlament abwechselnd mit einem Mann und einer Frau oder umgekehrt besetzt werden.

Zum Beitrag

Verbesserungen beim Brustkrebsscreening

Das durch den Hauptverband der Sozialversicherungsträger etablierte und seit dem 01.01.2014 zur Anwendung kommende Brustkrebsscreening-Systems, wurde aufgrund der Forderungen und des permanenten Drucks, der durch die ÖVP Frauen ausgeübt wurde, nachjustiert.

Zum Beitrag

HPV-Impfung auf Krankenschein

Um der geschlechtersensiblen medizinischen Betreuung ein Stück weit näher zu kommen, war es ein großes Anliegen und eine langjährige Forderung der ÖVP Frauen – an vorderster Stelle stand stets Abg.z.NR, KO-Stv. Dorothea Schittenhelm, Bundesleiterin der ÖVP Frauen – die HPV-Impfung gegen die sogenannten „Humanen Papillom-Viren“, die als Hauptverursacher für Gebärmutterhalskrebs gesehen werden, auf Krankenschein und somit staatlich finanziert, zu forcieren.

Zum Beitrag

Die Steuerreform ist frauen- und familienfreundlich!

Die deutliche Erhöhung der Steuergutschrift begünstigt Frauen und Familien: Vor allem Frauen sind in atypischen Arbeitsverhältnissen wie Teilzeit beschäftigt. Genau diese Gruppe profitiert von der Entlastung für geringe Einkommen mittels einer deutlichen Erhöhung der Steuergutschrift.