Früherkennung kann Leben retten – rechtzeitige Vorsorge ist die beste Prävention!

Unsere langjährige Forderung, das Brustkrebs-Früherkennungsprogramm zu verbessern wurde mit dem neuen Regierungsprogramm umgesetzt: Es sollen wieder alle Frauen, unabhängig von ihrem Alter, uneingeschränkten Zugang zum Mammographie-Screening haben.

Die Bekämpfung von Krebs steht gesundheitspolitisch an vorderster Stelle. Besonders die Krebsfrüherkennung spielt eine zentrale Rolle, denn je früher der Krebs erkannt wird desto besser ist er behandelbar. Also keine Schlechterstellung mehr bei den Vorsorgeuntersuchungen von Frauen unter 40 und über 69 Jahren! Und auch Haus- und Frauenärzte sollen wieder wie vor der Einführung des Brustkrebs-Früherkennungsprogramms eigenständig Überweisungen für Frauen jeden Alters ausstellen können!