Sachwalterschaft

Vorsorge ist für die ÖVP Frauen ein wichtiges Thema. Wir machen uns daher für die Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung als Alternativmöglichkeiten zur Sachwalterschaft stark, die breitere Beachtung verdienen und sowohl für Betroffene, als auch für Angehörige wichtig sind. Bei der Vorsorgevollmacht kann eine Person bereits vor dem Verlust der Geschäfts-, Einsichts- oder Urteilsfähigkeit selbst bestimmen, wer als Bevollmächtigter später für sie entscheiden und sie vertreten kann.

Diese Vorsorgevollmacht kann auch eigenhändig geschrieben und unterschrieben werden. Die Patientenverfügung beinhaltet die Willensbildung eines Menschen im Falle einer Krankheit, die zum Tode oder langandauernder Bewusstlosigkeit führen kann.

Weiterführende Informationen erhalten Sie unter: http://www.help.gv.at oder www.justiz.gv.at