Die frauenpolitische Strategie der ÖVP

Frauenpolitik ist mehr als die Forderung nach Gendern und Quoten. Frauenpolitik ist Programm.

Auszüge aus dem Leitantrag der ÖVP-Frauen zum 18. Bundestag in Vösendorf

Die frauenpolitische Strategie
Wir leben in einer Gesellschaft, die primär immer noch an den Lebensbildern von Männern, an ihren Erfahrungen, Wertmaßstäben und Verhaltensmustern ausgerichtet ist. Wir Frauen müssen daher durch politisches Handels die Prioritäten auf der politischen Tagesordnung neu definieren.

Die Wirklichkeit als Maßstab
Die ÖVP-Frauenpolitik orientiert sich an den tatsächlichen Bedürfnissen von Frauen. Uns Frauen in der Volkspartei ist und bleibt es ein Anliegen, das stark männlich dominierte Lebensbild der Politik zu verändern. Wir wollen sowohl eine partnerschaftliche Lebensführung aus auch eine partnerschaftliche Politikgestaltung erreichen. Nicht allein die ÖVP-Frauenpolitik ist damit gefordert, sondern die gesamte ÖVP, von der wir eine Politik im Sinne von Partnerschaft und Gleichberechtigung einfordern.

Wirkungsvolle Frauenpolitik
Eine wirkungsvolle Frauenpolitik muss deshalb in allen Politikfeldern verankert sein – von der Wirtschafts- über die Bildungs- bis hin zur Familienpolitik. Eine nur auf sich selbst bezogene Frauenpolitik kann auf die neuen Herausforderungen keine Antworten mehr geben.