Casinos: Wie sieht es dort eigentlich mit Frauen aus?

Eine Frau hält Spielkarten in der Hand

Eines muss man eleganten Casinos lassen, wenigstens dort werden Frauen nicht wie Menschen zweiter Klasse behandelt. Wir schneiden mehrere Themen auf dem Blog an, denen wir kritisch gegenüberstehen. In Sachen Casino haben Frauen sogar mehr Rechte als Männer, wenn man es genau nimmt. Angefangen bei der Kleidung. Während Mann nicht in Sandalen kommen darf, kann Frau offene Schuhe tragen. Außerdem darf Frau auch einen schicken Anzug anziehen, falls sie es möchte. Jetzt stellt sich die Frage, was würden Casinos sagen, wenn Männer im Kleid auftreten. Nicht ein Mann, der sich komplett als Frau „verkleidet“, sondern ein Mann, der zum Beispiel offensichtlich maskulin und mit Abendkleid vor der Türe steht.

Wir sind uns sicher, dass manche Casinos solche Männer nicht hereinlassen. Auch dies ist Diskriminierung. Im Alltag werden schließlich nicht nur Frauen diskriminiert, sondern auch Männer, die sich gerne wie eine Frau anziehen oder grundsätzlich femininer unterwegs sind. Herren mit Rosa Koffer beispielsweise, werden immer den Blick an sich ziehen. Mittlerweile sind rosa Klamotten bei Männern schon normaler. Besitzt Mann ein rosa Accessoire, schaut die Sache anders aus. Während Frauen sich zum Beispiel ein Auto in jeder Farbe kaufen darf, würde man den Mann komisch angucken, wenn er Pink oder Lila wählt. Traurig eigentlich, wie sehr in dem Punkt noch diskriminiert wird bzw. in welche Schubladen die Menschen gesteckt werden.


Frauen genießen in Sachen Kleidung im normalen Casino eindeutig mehr Rechte als Männer

Gehen wir vom klassischen Casino aus, müssen Männer meist Krawatte tragen. Warum ist dies noch Pflicht? Während Frauen die Bandbreite des Kleiderschrankes ausführen können, werden Männer genötigt Krawatten zu tragen. Das Gesamtbild muss stimmen. Warum gibt es dann nicht auch Regeln bei Frauen, fragen wir uns. Wir sind natürlich froh darüber, dass Frau tragen darf, was sie möchte. Nur manche nehmen das Wort Glamour eine Spur zu ernst und erinnern mehr an dunkle Gassen in der Nacht. Schließlich haben wir auch dafür gekämpft, dass Kleidung nicht alles an uns ist. Vielleicht ist deswegen alles an uns erlaubt, weil wir als Gäste missbraucht werden, die Männer scharf zu machen. Solche Regelungen gibt es in den besten Clubs. Gibt es einen Überschuss an Männer, laden diese Frauen ein, damit es sich ausgleicht. Wer weiß, ob es im Casino nicht insgeheim auch so abläuft. Deswegen hat Frau in dem Fall Narrenfreiheit.


Spezielle Frauen Tage und Geschenke für weibliche Gäste stehen am Programm in den Casinos

Viele Casinos verschenken an Damen spannende Präsente an manchen Abenden oder Frauen zahlen keinen Eintritt. Wo anders gibt es für Frauen spezielle Preise oder doppelt soviel Jetons. Selten liest man irgendwo im Casino, dass es für Männer spezielle Nächte gibt. Wobei es natürlich darauf ankommt, um welche Location es sich handelt. Grundsätzlich ist der Frauenanteil in den klassischen Casinos höher als im Wettbüro oder in den Hinterhoflokalen. Wenn Frauen dort spielen, gehören diese häufig zur primitiven Gesellschaft. Dieses Frauenbild raucht und trinkt meist viel. Wir möchten hier niemand diskriminieren oder in Schubladen stecken. Wir sprechen vom Gesamtbild. Natürlich gibt es dort und da auch Menschen dazwischen. Auch elegante Damen verirren sich manchmal in solche Milieus, während primitive Menschen auch mal ins reguläre Casino gehen. Doch jede Location hat meist sein Stammpublikum.

Wir raten jeder Frau, tragt geschlossene Kleidung, wenn ihr ins Casino geht. Ein Anzug oder ein langes Kleid sind ideal. Ansonsten seid ihr nur Freiwild im Casino und man wird euch den ganzen Abend lang begehren. Frauen, die genau dies erleben möchten, dürfen es natürlich tun. Jeder macht seine eigenen Casino Erfahrungen. Alle anderen, bleibt euch selbst treu und konzentriert euch auf eines – auf das Spielen im Casino.

Finde noch mehr spannende Thema zum Thema auf unserem Blog:

Menu