Live Dealer: Werden Frauen ausgebeutet?

Blick auf einen Roulette Kessel

Auf unserem Blog gehen wir auf verschiedene Themen ein. Heute möchten wir uns die Frage stellen. Werden Frauen im Online Casino eigentlich ausgebeutet? Gibt es einen Unterschied zwischen Croupiers in den klassischen Casinos und online? Wir finden, dass online mehr wert auf das Äußerliche wert gelegt wird als offline.


Werden Frauen nur als heiße Objekte betrachtet statt als Dealer, mit einem ernstzunehmenden Job?

Man muss sich nur durch die verschiedenen Live Casinos klicken und die Vorschaubilder betrachten. Eine hübsche Lady reiht sich an die andere. Brünette, Blondinen, Schwarzhaarige usw. Manchmal hat man das Gefühl, es handelt sich um eine Escort Agentur und nicht um ein Casino. Es spricht nichts dagegen, wenn man hübsche Damen zeigt. Aber diese entsprechen alle so einem typischen Klischee Bild. „Normale“ Frauen oder jene, die etwas „hässlicher“ sind, sieht man dort nicht. Mit Hässlich meinen wir eine Frau, die eben nicht diesem Klischee entspricht. Jede Frau ist hübsch und niemand muss sich verstecken. Wir sahen zum Beispiel noch nie eine korpulente Dame im Abendkleid dort stehen. Warum wohl? Weil die Casinos denken, diese Damen sind nicht sexy genug.

Wir dachten früher immer, Frauen, die Croupier Jobs annehmen, müssen etwas im Köpfchen haben und das ist das einzige was zählt. Sicher haben auch die Damen etwas im Kopf, nur kommt es nicht zur Geltung, weil wohl nicht erwünscht.


Im Live Casino sind die Damen besonders sexy und manchmal auch langweilig beim moderieren

Wir blickten in solch ein Live Casino und waren direkt geschockt, wie eine Dame durch das Roulette Spiel führte. Sätze wie „Nichts geht mehr“ oder „Machen sie ihr Spiel“ wurden nicht erwähnt. Man hörte immer nur die Zahlen. Schwarz 17, Rot 20, Schwarz 33. Sichtlich gelangweilt ratterte die Dame die Zahlen ständig hinunter. Schade eigentlich, da könnte man sich fragen, ob die Live Dealer wie Vieh gehalten werden. Massenproduktionen, wo es nur noch darum geht, schön auszusehen.

Wahrscheinlich bemerkten es die Damen auch schon, dass sie nur da sind, um den Männern schöne Augen zu machen. Keine Frage, es gibt Provider, die geben sich mehr Mühe. Nur manche billigen Studios agieren genauso. Männer sind da teils motivierter. Wir besuchten einen Blackjack Raum und werden sofort namentlich erwähnt. Der Dealer begrüßte uns und führte uns durchs Spiel. Spieler, die in einem Live Casino spielen, sollten sich es selbst wert sein. Ist jemand nicht motiviert, geht in einen anderen Raum und investiert dort euer Geld. Schließlich soll Online Casino auch Spaß machen. Würden Croupier im klassischen Casino solche Mienen ziehen, wären diese schnell vom Fenster weg.


Der Job ist mit Sicherheit hart, liebe Frauen, zeigt auch mal was ihr drauf habt im Online Casino

Wir haben keine Ahnung, wie viele die Damen und Herren dort verdienen und wie lange sie wirklich arbeiten müssen. Es ist sicher nicht lustig, Stundenlang im Scheinwerferlicht zu sitzen und Zahlen aufzusagen. Der Job ist mitunter hart. Dennoch finden wir, dass Frauen nicht nur Objekte sein sollten. Auch im Online Casino dürfen ruhig mehr taffe Dealer Frauen sein, die motiviert durchs Spiel führen und dafür sorgen, dass der Spieler spannende Momente erlebt. Schließlich ist ein Dealer auch eine Art Animateur, der seine Kunden hält und zum Spielen animiert. Anderseits gibt es Casinos, wo Live Casino Stars das Publikum begrüßen. An solche sollte man sich orientieren.

Weitere interessante Artikel zum Thema gibt es direkt auf unserem Blog:

Menu