Frauenpolitik – Wir sind einen langen Weg gegangen

Freie Frau

Ist es nicht unglaublich, dass fast 50% unserer Weltbevölkerung als minderwertig, verletzlicher und weniger fähig betrachtet werden als der andere Teil der Menschheit? Als Frau hat man es schwerer im Beruf, aber auch privat ist die Rolle als Frau häufig unklar. Obwohl wir mittlerweile gerne von Gleichberechtigung sprechen, wird von Frauen noch immer erwartet eine bestimmte Rolle in der Gesellschaft einzunehmen.


Die Heuchelei der Gleichberechtigung

Immer wieder wird behauptet, dass wir es geschafft hätten und Frauen inzwischen gleichberechtigt wären. Aber so schön das auch wäre, es stimmt leider einfach nicht. Unsere Welt wird von Männern gemacht und regiert und fast alle bestehenden Regeln und Gesetze stammen aus der Feder eines Mannes. Das lässt nur erahnen wie fair die Welt für Frauen tatsächlich ist.

Wir leben immer noch in einer Welt in der Frauen nicht allein über ihren eigenen Körper bestimmen können. – In einigen Ländern sogar per Gesetz mit beispielsweise dem Verbot eine Abtreibung vornehmen zu lassen. Aber auch wenn die Gesetzeslage vermeintlich gleichberechtigt aussieht, werden Frauen deutlich schneller für ihre Entscheidungen verurteilt als Männer. Warum hast du keine Kinder? Warum hast du so viele Kinder? Warum hast du nur ein Kind? Du hast aber ganz schön zugenommen. Iss doch mal was, du bist so dünn!


Frauen werden zu Objekten erzogen

Jahrelang ging es immer wieder darum welche Gesetze geändert werden müssen, damit Frauen endlich gleichberechtigt sind. Nun haben Firmen eine Frauenquote, die dafür sorgen soll, dass die komplette Führungsetage nicht ausschließlich aus Männern besteht. Aber hat das unser Problem wirklich gelöst?

Ist es nicht viel mehr, dass wir zu Objekten erzogen werden? Als Mädchen bekommt man früh zu verstehen, dass man sich schön oder ordentlich anziehen muss, um ernstgenommen zu werden. Als Mädchen gehört es sich nicht dreckig zu sein, man muss strahlen und hübsch sein. Und was lernen die Jungen? Genau das, denn Mädchen sind zum Anschauen und es ist nichts Falsches dabei einer fremden Frau zu sagen, dass sie schön aussehe.

Sogar Frauen untereinander bestärken sich indem sie sich immer wieder sagen wie hübsch sie sind. Aber reduzieren wir uns damit nicht selbst auf Äußerliches? Sollten nicht gerade wir Frauen es besser wissen? Und was können wir in der Erziehung unserer Söhne und Töchter anders machen?

Menu